Insolvenz in Lettland mit der Kanzlei Rieger

Kompetent - Rechtssicher - EU Insolvenz von Juristen und Anwälten

Privatinsolvenz Lettland – Das lettische Insolvenzverfahren ist das schuldnerfreundlichste Insolvenzverfahren in der Europäischen Union. Es hat zum Ziel, den Schuldner schnellstmöglich zu entschulden, damit dieser wieder uneingeschränkt am Wirtschaftsleben teilnehmen kann. Es erlaubt einen schnellen und erfolgreichen Neustart.

Was ist eine EU Insolvenz ? | Welche Vorteile bietet eine EU Insolvenz ?

Eine EU Insolvenz ist ein Insolvenzverfahren in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union in welchem eine vorteilhafteres Insolvenzrecht wie in Ihrem Heimatland besteht. Ihr Gläubiger verlieren das Recht an der Forderung und kann diese nicht mehr im Rahmen einer Zwangsvollstreckung, Kontopfändung, Eintragung Bank oder Wirtschaftsauskunftsdatei, gegen Sie geltend machen. Nach Abschluss des Verfahrens sind Sie Ihre Schulden los. Auskumpftdateien wie die Schufa, Creditreform, müssen die negativen Einträge vollständig löschen, und Ihre Score Wert auf den einer unverschuldeten Person anheben.

In 6 Monaten zum Erfolg.
Ablauf einer EU Insolvenz

1

Insolvenzberater Kanzlei Rieger

Kostenfreies Gespräch mit einem Juristen

  • Prüfung, ob eine EU Insolvenz bei Ihnen möglich ist
  • Chancen für eine erfolgreiche Insolvenz ausloten
  • Erste Hilfe Maßnahmen einleiten
Reise nach Riga

Reisevorbereitung treffen

  • Wir helfen Ihnen bei den Reisevorbereitungen nach Lettland hinsichtlich Flug und Hotel.

2

tasse klein

Erster Termin in unserer Kanzlei in Lettland

  • Wir holen Sie am Flughafen ab und bringen Sie in Ihr Hotel. Zu unserem ersten Termin werden Sie beim Hotel abgeholt und zu unserer Kanzlei gefahren.
  • Ausführliche Besprechung und Planung Ihrer Insolvenz in Lettland mit unseren Juristen, Anwälten und Steuerberater. Die Besprechung erfolgt immer auf Ihrer Muttersprache.
  • Vorbereitung und Ausfüllen aller notwendigen Formulare
  • Besichtigungstermine Wohnmöglichkeit / Wohnung
  • Anmeldung in Lettland bei den Behörden
  • Eröffnung eines Bankkontos - Abschluss eines Handyvertrags
  • Anmeldung als Selbständiger - sofern erforderlich Gründung einer Kapitalgesellschaft-
  • uvm.
  • Erster Termin in Lettland: 4 - 5 Tage ​
  • Wir stellen sicher, dass die Beratung mit unseren Juristen und Anwälten ausschließlich in Ihrer Muttersprache geführt wird. Unsere Kollegen benötigen keine Dolmetscher, da sie die lettische und deutsche Sprache fließend sprechen. Sie werden zu allen anstehenden Terminen von einem Juristen begleitet, der dafür Sorge trägt, dass alle von Ihnen unterzeichneten Dokumente Ihren Interessen dienen.

3

Insolvenzberater Kanzlei Rieger

Vorbereitung des Insolvenzverfahrens

  • Ausführliche Beratung vor Stellung des Insolvenzantrags
  • Prüfung der letzten Monate (COMI)
  • Übersetzung der Gläubigerliste
  • Erstellung und Einreichung der Klage auf Insolvenz
  • Vertretung vor dem Insolvenzverwalter und dem Insolvenzgericht
  • Übersetzung des Urteils über die Restschuldbefreiung
  • Eintragung der Restschuldbefreiung in Ihrem Heimatstaat
  • sofern gewünscht - Rückbau der Strukturen (98% unserer Mandanten bleiben in Lettland mit Ihrer Geschäftstätigkeit ansässig, aufgrund der deutlichen Steuervorteile für Selbständige und Kapitalgesellschaften.
  • Die Rechtsberatung erfolgt in Ihrer Muttersprache. Es wird kein Dolmetscher benötigt. Wir stehen Ihnen bis zum Ende - dies bedeutet die Eintragung der Restschuldbefreiung in Ihrem Heimatstaat - zur Seite.

4

Schuldenfrei

  • Alle ihre Schulden wurden Ihnen erlassen. Sie können wieder ohne Einschränkung am Wirtschaftsleben teilnehmen und sich frei am Markt entfalten. Keine Kontopfändungen mehr, keine lästigen Inkasso Briefe, keine Post vom Gerichtsvollzieher oder Gericht. Negative Einträge in Auskunftsdateien werden gelöscht.
Endlich Schuldenfrei
  • Ja, ich möchte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem Juristen

Unsere Leistungen

  • Vorbesprechung und Analyse Ihrer wirtschaftlichen Situation sowie Beratung und Relocation-Services bei der Abmeldung Ihres deutschen Wohnsitzes
  • Beratung zur taktisch richtigen Abmeldung
  • Beratung bei der Auswahl der idealen Logistik wie z. B. Fluglinien, Flughäfen, Autofähren etc.
  • Erste Hilfe bei drohender Zwangsvollstreckung, Kontopfändung oder drohendem Gläubigerantrag
  • Hilfe bei der Buchung von Flügen und Hotelzimmer
  • Anmeldung beim Amt für Migration in Lettland. Wie bei allen Behördenterminen werden Sie von einem Deutsch, Lettisch und Englisch sprechenden Juristen begleitet.
  • Einführung in die Lebensverhältnisse am Wohnort Riga (Verkehrsnetze, Hausarzt, Zahnarzt, Bibliothek, Einkaufsmöglichkeiten, Post, Kino, Theater, Schwimmbad etc.)
  • Besprechung über Wohngegend und Mietpreis mit anschließender Besichtigung der Wohnungen. Zu diesem Termin werden Sie, wie immer bei uns, gefahren und durch einen Deutsch und Lettisch sprechenden Juristen begleitet, der den Mietvertrag prüft und alle wichtigen Formalitäten in Ihrem Beisein klärt. Hierzu gehören u.a.:
    • Vorverträge
    • Deposit
    • Mietverträge
    • Kautionen
    • Prüfung von Mietverträgen
    • Einrichtung der Wohnung / Wohnungsübernahme
  • Durchführung der Anmeldung von Gas, Wasser, Strom, TV-Gebühren, Internet
  • Vertragsschluss über einen Handyvertrag. Auch zu diesem Termin werden Sie durch einen Deutsch und Lettisch sprechenden Juristen begleitet.
  • Anmeldung, sofern erforderlich, eines Fahrzeugs
  • Anmeldung, sofern erforderlich, eines Haustiers (Hund, Katze)
  • Fortlaufende Post-Digitalisierung und Prüfung durch einen Juristen
  • Vorstellung und Besprechung beim Steuerberater aus unserem Team. Dieser wird für Sie die steuerlichen Angelegenheiten klären.
  • Beschaffung und Eröffnung eines lettischen Privat-Bankkontos
  • Anmeldung der Krankenversicherung
  • Anmeldung in der Deutschen Botschaft (Riga), um im Notfall konsularisch schneller betreut zu werden
  • Anmeldung, sofern erforderlich, bei einem Hausarzt
  • Sie erhalten eine detaillierte Beratung durch einen Deutsch und Lettisch sprechenden Rechtsanwalt aus unserem Team, der Sie hinsichtlich der Insolvenz-Abläufe beraten wird und Sie im weiteren Verfahren vor Gericht vertritt.
  • Dieser wird auch die Insolvenz-Klage sowie Übersetzungen Ihrer Titel, Urteile, Verträge durchführen. Bis zum Abschluss des Verfahrens weichen wir Ihnen nicht von der Seite. Wir unterstützen Sie beim gesamten Ablauf des Verfahrens. Alle unsere Mitarbeiter und Partner stehen Ihnen telefonisch oder per Nachricht über WhatsApp, Telegramm, Signal oder E-Mail zur Verfügung.
  • Einreichung der Klage auf Insolvenz in Lettland
  • Begleitung / Beratung bei Terminen
  • Vor- und Nachbereitung aller Termine
  • Unterstützung bei der Korrespondenz / Kommunikation mit dem Insolvenzverwalter
  • Beratung / Intervention bei Gericht oder Insolvenzverwalter

Hilfestellung bei der Jobsuche, Vermittlung an eine Agentur und ggf. Vermittlung von Geschäftskontakten, soweit in unserem Netzwerk vorhanden

  • Firmengründung inkl. aller Dokumente (Individuelle Satzung, Rechtsberatung hinsichtlich der Möglichkeiten der neuen EU-Verordnungen | Stichworte: Steueroptimierung – Begrenzung der Risiken einer strafrechtlichen Verurteilung wegen Insolvenzverschleppung, Steuerhinterziehung, Bankrott, Konkurs etc.)
  • Beschaffung eines lettischen Firmenkontos
  • Erstellung von lettischen Arbeitsverträgen
  • Beschaffung von Treuhandservices (soweit erforderlich)

Ihre Vorteile

  • Schuldenfrei in 3-6 Monaten
  • Anerkennung der Restschuldbefreiung europaweit garantiert
  • Schnelle und sichere Beratung durch Juristen und Anwälte, Sie unternehmen keinen Schritt alleine - Wir und unser Netzwerk stehen Ihnen zur Seite.
  • Forderungen aus einer Straftat (Betrug, Steuerhinterziehung, Untreue, Unterschlagung, Konkurs und viele mehr) werden von der Restschuldbefreiung umfasst. Auch Forderungen vom Finanzamt, Krankenkasse, Ordnungsgelder sind darin enthalten.
  • Pfändungssicheres Bankkonto, Kreditkarte, umfangreiche Krankenversicherung, Handyvertrag und vieles mehr
junges paar
Legal und sicher Icon

EU-Insolvenz: legal und rechtssicher

Sicherlich kommt bei der Recherche die Frage auf, ob es legal ist, eine EU-Insolvenz im Ausland durchzuführen. Die Antwort ist schnell gegeben. JA, es ist legal und auch rechtssicher.

Möglich macht dies die Europäische Union. Wir leben innerhalb der Europäischen Gemeinschaft in einem Rechtsstaat, in dem Gesetze zum zwischenmenschlichen Umgang geschaffen wurden. Jeder Bürger der Europäischen Union hat das Recht, sich innerhalb dieser Gesetze frei zu entfalten und seine Interessen und Angelegenheiten zu verwirklichen.

Jeder, der sich an die Gesetze hält, die Vorschriften beachtet, kann und wird nicht rechtswidrig oder verboten handeln. Die Europäische Union garantiert ihren Bürgern die Reise- und Niederlassungsfreiheit. Diese besagt, dass Sie sich das Land in Europa aussuchen können, in dem Sie leben oder ihre wirtschaftlichen und rechtlichen Interessen verwalten möchten. Dies impliziert ebenfalls, dass Sie das Land wählen können, in dem Sie Ihre Insolvenz abwickeln.

Jeder EU-Mitgliedsstaat hat eine in einem anderen EU-Mitgliedstaat durchgeführte Insolvenz gemäß Artikel 20 der Europäischen Insolvenzverordnung bedingungslos anzuerkennen.

Das beste Beispiel ist der EU-Führerschein. Jeder EU-Mitgliedsstaat hat den in einem anderen EU-Mitgliedstaat erworbenen Führerschein bedingungslos anzuerkennen. Das Gleiche gilt bei der EU-Insolvenz.

Sicherlich stellen Sie sich die Frage, wo der Haken bzw. Trick ist. Beides besteht einzig und alleine in der Einhaltung der geltenden Vorschriften. Wir tragen Sorge dafür, dass bei der Durchführung Ihrer EU-Insolvenz die Gesetze und Vorschriften eingehalten sowie erfüllt werden. Damit können wir eine schnelle und einfache Entschuldung garantieren.

  • Ja, ich möchte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem Juristen

Ein Insolvenzverfahren ist unter folgenden Voraussetzungen in Lettland möglich:

Jeder EU-Bürger, der die Staatsbürgerschaft eines Mitgliedsstaates hat (Österreich, Deutschland, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Vereinigtes Königreich, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern).

Somit können alle europäischen Staatsbürger die Vorteile des Insolvenzverfahrens in Lettland genießen, sofern:

  • der Lebensmittelpunkt (COMI) und Sie als Steuerzahler in Lettland registriert sind (mind. 6 Monate) und
  • zum Zeitpunkt der Antragstellung (Insolvenz) Ihre Schulden einen Gesamtbetrag von 5000,- EURO übersteigen, binnen eines Jahres fällig werden und nicht zur gesetzten Frist getilgt werden können. Dies bedeutet für Sie, alle Forderungen, welche bereits gegen Sie tituliert wurden (Urteil, Mahn- und Vollstreckungsbescheid, notarielle Schuldanerkenntnis) sind sofort fällig und zählen daher ohne weitere Regelung als Schuldsumme. Kredite oder Leasingverträge müssen, sofern sie von der Insolvenz umfasst werden, binnen eines Jahres fällig werden. Jedoch gibt es auch für solche Forderungen, welche weiter in der Zukunft liegen (über ein Jahr), die Möglichkeit, diese in die Insolvenz aufzunehmen. Selbstverständlich ist diese Prüfung Teil der Beratung.